PegnitzRadweg
Wasserrad in Mögeldorf
Dem Trubel der Innenstadt entfliehen mit einer morgendlichen Radtour.

Der Ausgangspunkt des Regnitz Radwegs könnte nicht besser sein: Sowohl die Tal- als auch die Kanalroute beginnen mitten in der Nürnberger Altstadt. Die erste Etappe nach Erlangen besteht darin, dass Radfahrer durch grüne Wiesen, durch schattigen Auwald, in die Stadt Fürth mit Ihren gut 1.000 Denkmälern und zum Ursprung der Regnitz gelangen.

Als ich im Juni 2018 in den Stadtteil St. Johannis umgezogen bin, habe ich mein Fahrrad zu mir nach Nürnberg geholt. Um dem ganzen Trubel der Innenstadt zu entfliehen, nutze ich die Morgenstunden, um eine Radtour zu machen.

Entdecken Sie meine Lieblingsroute entlang der Pegnitz und den Städten in unmittelbarer Nähe zu Nürnberg. Auf der Strecke bieten sich vielfältige Möglichkeiten die Umgebung Nürnbergs zu erkunden.

1

Wir starten am Hotel VICTORIA. Von hier aus geht es in den Westen direkt in den Stadtteil St. Johannis. Auf dem Weg können Sie den Weißen Turm und den Kettensteg bestaunen sowie durch die grüne Hallerwiese fahren.

2

In der Gegend von St. Johannes lohnt es sich, einen ersten Zwischenstopp einzulegen. Hier können Sie die barocke Pracht in den Nürnberger Hesperidengärten genießen. Diese waren zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Bestandteil eines grünen Gürtels entlang der Stadtmauer, der 360 unterschiedlich genutzte Gärten umfasste und die Voraussetzung für die Entwicklung einer hochstehenden Gartenkultur vor den Toren der Reichsstadt Nürnberg bildete.

Angrenzend gibt es die „Kaffeestube Hesperidengärten“, die sowohl fränkische Speisen als auch Kaffee und Kuchen anbieten.

3

Wenige Meter weiter kann der Denkmalgeschützte Friedhof St. Johannis mit den reichlichen Rosenbüschen (daher wird der Friedhof auch Rosenfriedhof genannt) und den historischen Gräbern aus mehr als fünf Jahrhunderten betrachtet werden. Aufgrund der historischen Sehenswürdigkeiten ist der Johannisfriedhof ein Ziel im Rahmen eines Friedhofstourismus und eine Station innerhalb der Historischen Meilen Nürnbergs. 

4

Nach einer Besichtigung des Friedhofs führt uns unsere Tour weiter auf dem gut ausgebauten Fahrradweg durch die grünen Pegnitzwiesen direkt in Richtung Fürth.

Das westliche Pendant zum Wasserrad an der Satzingermühle (bei Mögeldorf) im Ostteil der Stadt ist das Schöpfrad am Lederersteg zwischen Dürer-Gymnasium und Westbad. 1999 errichtet, dient das unterschlächtige Wasserrad als optische Attraktion und speist den Bach eines Abenteuerspielplatzes im Pegnitzgrund.

5

Auf dem Weg machen wir einen kleinen Abstecher über den Pappelsteg. Ein erster Notsteg wurde an dieser Stelle bereits 1926 aus Teilen des alten Fronmüllerstegs errichtet und wurde später nach den Pappeln benannt, die hier eine dreireihige, das Stadtbild prägende Allee bilden. 

6

Am Rande der Stadt Fürth lohnt sich ein kurzer Abstecher über den Karlsteg zum Florenzer Turm des Rathauses zu machen. Das Fürther Rathaus ist das höchste Gebäude der Innenstadt und wurde zwischen 1840-1844 erbaut. Sehr schön sind der Grüne Markt mit dem Gauklerbrunnen, das Lochnersche Gartenhaus, sowie die Gustavstraße mit ihren vielen Cafés und kleinen Kneipen.

7

Nach einer ausgiebigen Besichtigung geht unsere Tour weiter. Unser nächstes Ziel ist die „Geburt der Regnitz“. Der Zusammenfluss von Rednitz und Pegnitz zur Regnitz wird auch das Flussdreieck oder im Volksmund einfach die „Spitz“ genannt. Sie ist sowohl im Frühling als auch im Sommer ein sehr idyllischer Ort. Die Regnitz entsteht in Fürth aus dem Zusammenfluss von Pegnitz und Rednitz und fließt nordwärts durch Fürth, Erlangen, Möhrendorf, Baiersdorf und Hausen.

8

Entlang der Regnitz führt der Fahrradweg nach Stadeln und von hier aus ein kurzes Stück direkt an der Stadelner Hauptstraße. Kurz vor Eltersdorf gelangen wir allerdings wieder in das Tal der Regnitz. Von hier aus geht es in Richtung des Main-Donau-Kanals weiterhin durch grüne Wiesen direkt bis in das Zentrum der barocken Planstadt Erlangen.

Am zentralen Erlanger Schossplatz sollten wir unbedingt einen Zwischenstopp einlegen. Denn hier lohnt es sich auf jeden Fall sein Fahrrad abzustellen und die Sehenswürdigkeiten, die nahezu allesamt fußläufig vom Schlossplatz erreichbar sind, zu erkunden.

9

Unweit des Schlossplatzes liebe ich es im Schlossgarten mit Orangerie und Kollegienhaus sowie im botanischen Garten spazieren zu gehen und zu entspannen. Direkt am Schlossplatz angrenzend an den Eingang zum Schlossgarten befindet sich das Café Mengin. Wer sich hier einen Platz auf der Terrasse oder im Wintergarten ergattern kann, dem empfehle ich es sich hier den Kuchen oder auch die saisonalen Tagesangebote nicht entgehen zu lassen. Bei kleinerem Hunger schaue ich auch gerne bei der „Eisliebe Erlangen“, ebenfalls unweit des Platzes, vorbei.

10

Für den Rückweg eignet sich die gleiche Strecke des Hinwegs.

Zurück im Hotel angekommen haben wir über 40 KM zurückgelegt, rund 88 Höhenmeter bewältigt und die Städte im Norden Nürnbergs kennengelernt.

Ich wünsche Ihnen Viel Spaß bei der Tour!

InsidertippDie Fußgängerbrücke Kettensteg
Finns FotoStoff

Impressionen von Unterwegs

Fahrradweg
Pappelsteg
Der Pappelsteg

Weitere Informationen

Die Tour eignet sich für Rennräder, Gravel Bikes, klassische Tourenräder, aber auch City-Bikes.

Dauer der Tour ohne Pause: 2,5 h (Hin- und Rückfahrt)

KM: ca. 40

HM: 88m

Für die Route auf den Komoot Link klicken: Pegnitz Radweg

Weitere Spaziergänge und Veranstaltungen